Gertrudes und Celso

Gertrudes & Celso
Gertrudes & Celso

Anbaufläche: 8 ha
Höhenlage: 1200-1430 m ü.NN
Sorten: Mundo Novo, Catuai, Bourbon

 

(Getrudes, März 2010):

"Unsere Farm liegt in den Bergen der Caconde-Distrikts. Vor 2006 bauten wir noch ganz konventionell Massenkaffee an, bis wir in der Verarbeitung umstellten und den Kaffee vor dem Trocknen vom Fruchtfleisch befreiten.

Daraufhin konnten wir feststellen, dass dieser Kaffee zu etwas wirklich Besonderem wurde: Wir gewannen zwei Jahre in Folge die Spezialitäten-Kaffee Prämierung des Bundesstaates Sao Paulo.

 

Im dritten Jahr schafften wir es unter die besten 50 Kaffees von Brasiliens Cup of Excellence.

 

2007 trafen wir dann Marcos, der uns dabei half, Muster unserer Kaffees in den USA anzubieten. Dadurch gelang es uns erstmals, Kaffee direkt außerhalb Brasiliens zu verkaufen. Marcos hat dann unsere Kaffees in weiteren Ländern angeboten und unsere Geschichte erzählt. Wir haben dadurch 2009 sogar noch besserer Preise erzielt und verschiedene Besucher aus unterschiedlichen Ländern kamen, um uns auf unserer Farm zu besuchen.

Hier bei uns ist Wilderei strikt verboten, und die Rotfußsiriema (ein langbeiniger, trappenähnlicher Vogel) lebt und brütet quasi vor unserer Haustüre! Wir schützen unsere Quellen und unser Müll wird getrennt und recycelt.
Wir verwenden keine Agro-Chemikalien, sondern setzen biologische Produkte ein. Unsere gesamte Ernte erfolgt von Hand und weitestgehend durch die Mitglieder unserer Familie. Traditionell haben wir den Kaffee auf Zementböden getrocknet, aber ab 2010 werden wir geständerte Trockenbetten verwenden.
Wir lieben unseren Kaffee und geben all unsere Erfahrung an den kleinen DENNER AUGUSTO weiter! Mit Gottes Hilfe werden wir diesen Weg so weiter gehen, die Qualität unseres Kaffees weiter verbessern und ihn so zu einem der besten der Welt machen!"