BERICHTE VON DEN BOB-O-LINK BAUERN

Januar 2010 - Marcos

FAF - die Umwelttrotzburg

"Im Jahre 1991 verschlug es unsere Familie von Sao Paolo, Brasilien nach Chicago. Unser neues Zuhause lag in der Bobolink Road, Highland Park..."

[weiterlesen]

 

 

März 2010 - Joao

Joao Hamilton und Ivan

"Ursprünglich waren unsere Kaffees Massenprodukte – es ging uns darum, soviel wie möglich zu produzieren, weswegen wir alle möglichen giftigen Chemikalien einsetzten...."[weiterlesen]

 

März 2010 - Silvio

 Familie Silvio Pedro Minussi und Familie Celso Ricaro Minussi

"Der Kaffee trat in unser Leben, als wir beschlossen, endlich unsere eigenen Herren zu werden. Wir wollten nur noch für uns selbst schuften, auf unserem eigenen Land, das wir zuvor gekauft hatten...."[weiterlesen]

 


März 2010 - José Antonio

 José Antonio Faconi und Familie

Ich bin José Antonio Faconi aus Sitio Santa Lucia in Caconde, Sao Paulo. Ich lebe seit 33 Jahren an diesem Ort hier, an dem ich auch geboren bin und lernte, in den Kaffeeplantagen zu arbeiten....[weiterlesen]


März 2010 - Gertrudes

Gertrudes & Celso

"Unsere Farm liegt in den Bergen der Caconde-Distrikts. Vor 2006 bauten wir noch ganz konventionell Massenkaffee an, bis wir in der Verarbeitung umstellten und den Kaffee vor dem Trocknen...[weiterlesen]

 

 

 

Details zum Bob-o-Link